Motoryachten

Design, Entwurf und Konstruktion von klassischen oder modernen Motoryachten. Vom stilvollen Beiboot bis zur repräsentativen 24,0 m Yacht.

Bevorzugtes Baumaterial ist GFK (Serienbau oder individueller Einzelbau), eine moderne Holzbauweise oder Aluminium.

Die Rumpflinien der weiterentwickelten V-Rümpfe werden mit CFD-Berechnungen (computer­gestützte Strömungssimulation) optimiert. Das steigert die Fahrleistungen, macht die Yacht wirtschaftlicher und schont die Umwelt. Wenn es noch wirtschaftlicher sein soll, kommt ein patentierter PFH-Rumpf zum Einsatz (siehe unten).

Elektroboote

eBoot 8

Die Elektromobilität liegt im Trend und kommt auch bei Wasserfahrzeugen an. Yachtdesign v. Ahlen hat schon mehrere elektrische Projekte realisiert. Möchte man den finanziellen Aufwand überschaubar halten, sind Boots­konzepte gefragt, die bereits mit geringen Antriebs­leistungen und Batteriekapazitäten ansprechende Fahrleistungen bieten.

Bild: eBOOT8 von Mittelmann's Werft in Voll-Carbon-Bauweise mit Pod-Antrieben 2x 15 KW.
Design: Markus Ritzel / Mittelmann's Werft
Konstruktion, CE, Beratung:  Yachtdesign v. Ahlen
Foto: Sven Jürgensen

PFH-Rümpfe

HD E600

Yachtdesign v. Ahlen bietet in Zusammenarbeit mit dem Lizenzgeber den sogenannten PFH (Parametric Fast Hull) an. Das ist eine patentierte Rumpfform, welche in der Hamburgi­schen Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) entwickelt wurde. Mit bis zu 30% geringerem Widerstand ist sie ideal für Fahrzeuge, die eine begrenzte Antriebsleistung haben (z. B. Elektroboote) und trotzdem schnell und wirtschaftlich unterwegs sein sollen.
Siehe eBOOT8, tec-ship L.25 PFH oder die HD-E600.

Bild: „E-Motion” HD-E600 von Fricke und Dannhus
Foto: Sabine Stich

Innovative Carbon-Sperrholzbauweise in gefräster "Steckpuzzle-Konstruktion". Fährt elektrisch 13 Kn mit zwei 4 KW Torqueedo Außenbordern!

Commercial Craft

WB18

Auch Anbieter kommerzieller Schiffe vertrauen auf die über 25-jährige Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung ungewöhnlicher Projekte.

Bild: 'Wallaby 18' von Wallaby Boats

Ein 18,0 m langes Vielzweck-Boot,  welches als Tochterboot, CTV (Crew-Transfer-Vessel), Lotsenversetzer oder kleiner Versorger z.B. in Windparks eingesetzt wird.

Yachtdesign v. Ahlen ist ein Teil des internationalen Projektteams, u.a. verantwortlich für Design, Entwurf, Visualisierung, Hydrostatik und Hydrodynamik, Gewichte und diverse Detailkonstruktionen.