Sailart 22

Daysailer
LüA: 6,90 m
LR: 6,60 m
Lwl: 5,83 m
Breite: 2,29 m
Tiefgang:  0,27-1,40 m
Displ.: 1.365 kg
Bauweise: Kunststoff-Serienbau
  • Ballastschwert, elektro-hydraulisch aufholbar
  • Modernes Styling
  • Integrierte Gennaker-Trompete
  • Leinen verdeckt geführt
  • Große Skylights

Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22
Sailart 22

Info »

Die bekannte deutsche Serienwerft Sailart gehört zu den führenden Anbietern kleiner Yachten. Die sind perfekt durchdacht und in hoher Qualität hergestellt. In dieser Tradition steht auch die neue Sailart 22. Darüberhinaus sollte die "Neue" noch mehr bieten - mehr technische Innovationen und vor allem mehr Design, ein kleiner Daysailer mit moderner Eleganz.

Dafür wurden Designelemente aufgenommen, die bisher erheblich größeren Yachten vorbehalten waren. Dazu zählen eine umlaufende Schanz als Fußreling, verdeckt in Kanälen laufende Fallen und Strecker und das fast komplett in schwarzem Plexiglas gehaltene Band auf dem Kajütdach, das die Niedergangsluke, zwei Skylights und die Vorluke optisch sauber integriert beinhaltet.

Die Formensprache ist klar, modern und aufgeräumt. Beschläge und Leinen sind verdeckt, was in dieser Größenklasse bisher einzigartig ist. Wichtig waren angenehme Proportionen trotz der Länge von nur 22 Fuß. Trotzdem ist der Innenraum ausreichend groß, um zu übernachten oder eine Toilette oder Kochgelegenheit zu integrieren.

Das Cockpit ist offen und geräumig und für den sportlichen Einsatz geeignet. Als Option sind Sitzbänke erhältlich, die den Komfort auf dem Wasser und im Hafen steigern. Das Rigg mit außen liegenden Püttingen ist einfach zu bedienen und setzt auf eine serienmäßige Selbstwendefock mit integrierter Schiene. Als Besonderheit besitzt die Yacht eine im Deck integrierte Gennakertrompete, mit der das Setzen und Bergen des Gennakers besonders einfach ist. Das Rigg kann mittels Fernbedienung von nur einer Person mit Unterstützung einer Hydraulik gestellt werden. Die dient auch zum Aufholen des Schwenkkiels.

Im Hafen sorgt ein einziehbarer Elektroantrieb von Torqueedo für Vortrieb - eine Eigenentwicklung von Sailart.

Lesen Sie den YACHT-Test in der Ausgabe 18/2012 oder besuchen Sie die neue Sailart auf der 'boot' in Düsseldorf.